Feldführer: Südliches Andalusien: zu den ersten Frühblühern

Horst und Gisela Kretzschmar Dies ist eine ganz neue Art Feldführer. Er wurde speziell dazu entwickelt / programmiert, um auf elektronischen Medien wie Tablets, Smartphones oder auf beliebiger anderer Art von Computer direkt genutzt zu werden. Falls aber ein Nutzer eine Papiergrundlage bevorzugt, kann er genauso auch einfach gedruckt werden. Dieser Führer liefert perfekt ausgearbeitete Informationen, um alle interessanten Spezies (aus der Pflanzen und auch Tierwelt - besonders aber alle frühblühenden Narzissen dieser Region) zu finden. Der elektronische Führer läuft auf allen Betriebssystemen, d.h. sowohl Android, Windows oder Apple.
Der Hauptteil basiert auf 17 Tagestouren, für jede Tour wird eine Übersichtskarte gezeigt mit Tourverlauf und den speziell interessierenden Punkten, wo die gesuchten Pflanzen z.B. gefunden werden können. Alle Arten, die man dort sehen kann werden in hochqualitativen Bildern gezeigt, benamt und versehen mit der Koordinate, wo die jeweilige Aufnahme entstanden ist.
Alle Tagestouren sind leicht zu bewältigen, sowohl vom Fahren her als auch vor Ort: Gehstrecken von über 1oo m dürften selten nötig sein. Allerdings sind einige Fahrstrecken besonders nahe dem Ziel Schotterwege, so daß es in Abhängigkeit vom Wetter sinnvoll sein mag, ein Allradfahrzeug zu benutzen, bei trockenem Wetter geht es in jedem Fall auch mit normalem PKW.
Mit dem Paket wird ein sogenannter KMZ-File für Google Earth geliefert, der auch in diese Tagestouren aufgeteilt ist und alle Fundpunkte ganz exakt anzeigt. So kann man vor Antritt einer Tour leicht einschätzen, wo genau die Funde liegen und ob die Wetterbedingungen es zulassen, dorthin zu fahren.

Das "Download-Archiv" emthält folgende Daten:
1. Den reich bebilderten Feldführer (85 Seiten A4) in voller Druckauflösung (392Mb) und davon eine komprimierte Kopie (30 Mb), die besonders bei wenig Speicher erheblich schneller läuft.
2. Ein Datenfile (KMZ) aller Fundpunkte, den man nach Google Earth laden kann und mit exakter Koordinate metergenau anzeigt
3. Klickt man (rechts) in Google Earth auf einem dieser Fundpunkte, werden Koordinate des Punktes und die dort zu findenden Arten angezeigt.
4. Alle diese Fundpunkte (insgesamt um 400) werden zusätzlich als PDF-File mitgeliefert, sind so auch leicht ausdruckbar, jeweils Spezies und Koordinaten, so daß man alternativ alle gesuchten Punkte auch manuell in ein beliebiges Navigationsgerät eingeben kann.
Einige Seiten gibt es hier:
=>>> Download der Leseprobe

Kauf und Download:
Falls gewünscht, können wir zusätzlich einen Farblaser-Ausdruck A4 (lose Blätter) aller Dateien (für 10 € extra) zuschicken.
Erwerb: Sie bezahlen via Paypal 29,95 € auf unser Konto dort ( hk@orchideen-kartierung.de ) and sie senden uns unter gleicher Adresse eine Email, dass Sie gezahlt haben. Sie erhalten von uns umgehend das Passwort, mit dem Sie das heruntergeladene, geschützte Dateiarchiv öffnen können.
Am Besten wird man den Feldführer direkt auf einem Tablet mit Google Earth zur Navigation nutzen können. Jederzeit - falls dies vorgezogen wird - können alle Daten aber auch in gedruckter Version genutzt werden, wobei dann die Koordinaten manuell in ein Navigationsgerät eingegeben werden müssen. In beiden Fällen werden Sie in der Lage sein, jeden Punkt exakt ansteuern zu können.

=== >>> Download des Datei-Archivs

Denken Sie daran, uns zu mailen dass sie über Paypal bezahlt haben, damit eine Adresse vorliegt, an die das Passwort geschickt werden kann.
Anmerkung: Auf dem benutzten Gerät muß Acrobat Reader oder eine sog. Acrobat App installiert sein, ebenso Google Earth oder die entsprechende App. All diese Programme sind frei im Internet erhältlich.


Zurück: Übersicht verfügbarer Feldführer

Wenn Sie noch fragen haben, senden Sie uns bitte eine Email